Drucken
Zugriffe: 989
Deutscher Schäferhund Treffen Schweiz 2009

 

Schäferhundetreffen Mai 2009

 

 

 

Am 30. Mai 2009 machte ich mich zusammen mit Maik auf in Richtung Zürich. Unser Ziel war Oberweningen, wo das erste Schäfitreffen vom Haus Robinson/Phönixson stattfinden sollte. Mein Freund blieb mit Bayka und Hummel zu Hause. Sie können manchmal etwas zickig und eifersüchtig reagieren wenn Maik mit einer fremden Hündin herumschäckert. Und er sollte doch in Ruhe mit den Schäfer Damen flirten können

 

Als wir am Clubhaus, welches für diesen Anlass gemietet wurde, ankamen, waren schon einige Bekannte und auch neue Gesichter anwesend. Es war schön, Sonja (die Züchterin) nach längerer Zeit wiederzusehen.

Leider waren von den Haus Robinson Hunden nicht so viele anwesend. Hatte ich mir doch erhofft viele von ihnen wiederzusehen. Zu der Zeit als Maik zu uns kam war ich öfters bei Sonja und habe in dieser Zeit sehr viele Hundis kennengelernt. Aber immerhin waren Sonjas Hunde da, allen voran Arka, die Grossmutter von Maik. Sie wurde im Jahr 1994 geboren und hatte schon ein stattliches Alter! Mit ihr hat Sonja ihre Zucht begonnen und aufgebaut.

 

Es wurde getratscht und auf dem schönen Gelände konnten sich die Hunde bekannt machen. Es lief alles sehr friedlich ab. Eine Attraktion waren die Welpen, welche Sonja mitgebracht hatte. Diese bekamen einen schönen Auslauf im Schatten.

 

Zu Mittag wurde von Alex (Sonja’s Mann) hervorragend grilliert. Dazu gab es ganz viele verschiedene und sehr leckere Salate.

 

Nach dem Essen gab es eine grosse Fotosession. Jeweils die Wurfgeschwister wurden zusammen fotografiert. Da Maik’s 2 Schwestern nicht anwesend waren, hatten wir einen Solo-Auftritt. Zum Schluss gab’s noch ein schönes Gruppenfoto.

 

Bei Kaffe und Kuchen wurden die Gespräche vertieft. Schön war, dass Maik den ganzen Tag bei mir sein konnte. Es war doch recht heiss und ich hätte ihn ungern im Auto gelassen.

Zum spazieren gehen war die Gegend herrlich. Dies rundete den gemütlichen Tag ab.

 

Es war ein tolles, amüsantes, interessantes und gemütliches Treffen. Es wäre schön, wenn es eine Fortsetzung geben würde.

 

Vielen Dank an Claudia, für die tolle Organisation und die Fotos. Ein paar davon sind in meiner Galerie zu sehen.

 

 

 

Am 20.1.2010 musste Arka leider diese Welt verlassen. Sie wird uns immer in Erinnerung bleiben und in Maik lebt ein Stück von ihr mit uns.

Liebe Arka, mach’s gut und komm’ gut auf die andere Seite der Regenbogenbrücke; in eine bessere Welt!